TOX PRESSOTECHNIK
schliessen
In 4 Schritten zu Ihrem Standard-Pressensystem – mit Preisgarantie!
Produktkonfigurator

ClinchNiet®

Kontaktieren Sie uns

DE: +49 751 50070

ClinchNiet®-Technologie – Die Antwort auf viele Verbindungsprobleme

Raffiniert einfach

Beim patentierten ClinchNiet® entsteht mit Hilfe eines einfachen Zylinder-Niets im Fügeprozess durch einen Zieh-Press-Vorgang die eigentliche Nietverbindung. Wie beim TOX®-Rund-Punkt wird das Material nicht gestanzt oder geschnitten, sondern in der Matrizenform geformt. Dadurch entsteht eine hochfeste Verbindung, auch für dünne Materialien und ohne seitliche Mulde.

Der besondere Vorteil des ClinchNiet® ist der einfache, symmetrische und preisgünstige Niet. Er ermöglicht die störungsunanfällige Zuführung und das zuverlässige Einpressen. Das zu verbindende Material übernimmt zusätzlich eine Haltefunktion. Eine saubere, höchst reproduzierbare Verbindung entsteht. Die Mehrpunktfähigkeit steigert zusätzlich die Kostenvorteile.

Durch das Ausfüllen des Punkts mit dem ClinchNiet® wird die Punktfestigkeit und die Scherzugfestigkeit deutlich gesteigert. Außerdem ist der ClinchNiet® deutlich stabiler als gewöhnliche Nietelemente und hervorragend für Anwendungen mit dünnen Blechen geeignet.

Vorteile

  • Sehr hohe Haltekräfte
  • Symmetrischer Niet, d.h. problemlose Zuführung und hohe Produktivität
  • Geringere Investitionskosten als beim Stanzniet
  • Einfache Qualitätskontrolle über Kontrollmaß "X"
  • Kein Schneiden des stempel- oder matrizenseitigen Blechs
  • Keine mechanische Kerbwirkung, hohes dynamisches Arbeitsvermögen
  • Keine Beschädigung der Materialbeschichtung, keine Abfallbutzen während des Vorgangs
  • Höhere Prozesssicherheit, auch bei ungünstigen Produktionsbedingungen, wie z.B. Spalten und Klebstoffanwendungen
  • Automatische Prozess- und Werkzeugüberwachung möglich
  • Mehrpunktfähigkeit

Vergleich der Verbindungsfestigkeiten

Punktfestigkeitsvergleich unterschiedlicher Standard-Kaltumformungsprozesse

Warum hat der ClinchNiet® so hohe Haltekräfte?

Die ClinchNiet®-Verbindung erhält ihre hohen Festigkeitswerte durch den stabil eingepressten Niet und die mechanische Verriegelung im Halsbereich der Verbindung, welche während des Tiefziehstadiums des Prozesses gebildet wird. Die speziell entwickelte Matrize des ClinchNiet® mit sowohl festen als auch beweglichen Teilen ermöglicht diese Deformation. Das Diagramm oben, zeigt die Verteilung der Materialfeststoffe im Bereich einer typischen ClinchNiet®-Verbindung. Diese Verbindung bietet die höchsten Festigkeitswerte, da sie keine mechanischen Spannungen erzeugt.

ClinchNiet®-Prozessüberwachung

Mit Hilfe der TOX®-Prozessüberwachung zur Messung der Kraft-Weg-Verhältnisse kann der ClinchNiet®-Prozess durchgängig überwacht werden und so eine konstante Produktionsqualität erreicht werden.

Prozessablauf

Alle technologischen Merkmale und Qualitätskriterien des TOX®-Rund-Punkts können auch auf den ClinchNiet® angewendet werden.

Für weitere Informationen zu diesem speziellen Clinchverfahren, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Verwandte Themen

TOX®-Systeme für ClinchNiet®

Weiterlesen

Clinchen – die Basistechnologie

Weiterlesen

PROSPEKTE & TYPENBLÄTTER

Typenblatt 80.04
Schließen
Typenblatt 80.04: Vorteile des TOX®-ClinchNiet; Technologie; Setzkopf; robotische Einheiten und stationäre Pressen

Alle Prospekte & Typenblätter

Downloadbereich

Adresse

TOX® PRESSOTECHNIK GmbH & Co. KG
Riedstraße 4
88250 Weingarten
Tel: +49 751 50070
Fax: +49 751 52391
Kontakt
DE: +49 751 50070 Kontaktformular
 
Cookie Information

Um die Inhalte unseres Webauftritts für Sie bestmöglich darzustellen, setzen wir Cookies ein. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.

schließen